#1

Probepost Damon

in Probepost 13.01.2012 14:02
von Niklaus • 21 Beiträge

....

nach oben springen

#2

RE: Probepost Damon

in Probepost 15.01.2012 11:32
von Damon Salvatore
avatar

Es war ein normaler Tag in Mystic Falls und die Sonne schien und ich lief im Park herum um ein bisschen nachzudenken was letzte Nacht passiert war. Ich wusste das dieser Tag besonders wird, da ich heute mit Elena reden würde und sie darauf anspreche ob es zwischen uns doch etwas gibt was man sogar Liebe nennen könnte. Seit letzter Nacht weiß ich gar nicht mehr was ich denken soll. Ich habe wirklich Elena geküsst das was ich schon immer begehrt hatte.Unsere beiden Lippen haben sich berührt wenn ich daran denke bekomme ich wieder das verlangen danach. Vor allem hat sie den Kuss erwidert auch wenn ich wusste das Elena Stefan liebte. Konnte ich mir trotzdem sicher sein das sie mich auch wollte. Als ich im Park hin und her ging klingelte aufeinmal mein Handy ich holte es schnell raus und sah das Elena mir schrieb. Ich konnte es zunächst nicht glauben also öffnete ich die SMS und lass sie mehrmals durch. Nachdem ich sie gelesen hatte dachte ich mir nur* Sie will mit mir sprechen bestimmt geht es um den Kuss und nicht wieder um Stefan. Ich liebe meinen Bruder doch ich haste es wenn ich dauernd von Elena hören muss wie toll er doch ist da wird mir jetzt schon wieder schlecht wenn ich daran denke. Als ich endlich genug über alles nach gedacht hatte wollte ich so schnell es ging zu Elena. Also schrieb ich ihr schnell das ich mich auf den Weg mache und gleich bei ihr wäre. Ich packte mein Handy wieder ein und wollte gerade los als ich eine junge Frau sah die in den Wald ging und ich wusste das ich noch nichts getrunken hatte also rannte ich zu ihr ihn und sagte zu ihr:" Hi schöne junge Frau lass uns mal kurz in den Wald gehen." Die junge Frau schaute mich an und war in dem Bann und nickte nur und verschwand mit mir in den Wald. Ich biss ihr leicht mit meinen Zähnen in den Hals und trank so viel wie ich hunger hatte. Als ich fertig war manipulierte ich sie erneut und sagte zu ihr:" Du wirst schön jetzt nach Hause gehen und keinem erzählen was passiert ist und binde dir einen schönen Schal um". Die junge Frau tat alles was ich gesagt hatte und verschwand. Ich wischte meinen Mund ab und fühlte mich total entspannt nach dem ich Blut getrunken hatte. Kurz blickte ich auf die Uhr und rannte so schnell wie es ging in Richtung Elena. Als ich vor ihrem Haus stand überlegte ich mir schon einmal was ich zu ihr sagen sollte. Ich hatte keine Lust durch die Haustür zu gehen also sprang ich auf den Baum und von dort aus ins Fenster von Elena. Mir war klar das sie sich wieder erschrecken würde doch da musste sie einfach durch. Sie saß auf ihrem Bett als ich durch Fenster kam. Elena erschrak sich und sagte zu mir:"Damon hast du mich erschreckt bitte komm das nächste mal durch die Haustür". Ich musste lächeln als sie das sagte ich ging deshalb auf sie zu und wollte ihr noch einen Kuss geben um zu sehen wie sie darauf reagieren würde. Doch sie schaute mich an und ging zurück und war verwirrt als ich sie versuchte zu küssen. Ich war total verwundert da sie mich letzte Nacht auch geküsst hatte. Also sagte ich zu ihr:"Elena warum erwiderst du denn nicht weiß du nicht mehr letzte Nacht wo wir uns geküsst haben.". Ich nahm dabei ihre Hand und hielt sie fest und schaute ihr tief in die Augen. Keine Ahnung warum aber ihn mir kochte es von Gefühlen ich dachte mir nur* Wie kann das sein das sie sich nicht erinnern kann*. Daraufhin versuchte ich ihr zu sagen was ich schon immer sagen wollte." Hör zu Elena mir hat gestern der Abend an dem wir vor deiner Terrasse standen viel bedeutet und ich hoffe das du mich nur ärgern willst und nur Spaß machst also sag mir bitte das du dich daran erinnerst und das du auch Gefühle für mich hast". Als ich das sagte war Elena etwas sprachlos und sah mich nur mit verwunderten Augen an. Aufeinmal merkte ich wie mein Handy vibrierte und ich eine Nachricht bekam ich wusste nicht von wem also schaute ich vorsichtig nach. Als ich sah wer mir geschrieben hatte fiel ich fast von der Couch. Es war Klaus. Ich konnte nicht bei Elena bleiben und sagte nur:"Sorry Elena ich muss weg". Und so verschwand ich schnell und ging ihn Richtung Wald dort sah ich auch schon Klaus der auf einer Parkbank saß. Zunächst war ich mir nicht sicher was er wollte und ich konnte ihm auch nicht erzählen das Elena am Leben war also ging ich so cool wie ich war zu ihm hin. Kurze Zeit später stand ich vor ihm und schaute ihn mit bösen Augen an."Hallo Klaus na was gibt es so wichtiges was du mir sagen möchtest"."Außerdem wenn ich fragen darf was machst du hier?"."Ich hatte gedacht das du mit Stefan unterwegs wärst und nicht hier gemütlich auf der Parkbank sitzt"."Wie ich dich kenne sitzt du doch bestimmt nicht ohne Grund hier du hast doch bestimmt etwas vor". Ich schaute ihn skeptisch an und wunderte mich auch zu gleich denn ich wusste ja immer noch nicht was er hier wollte. Zumal musste ich Elena auch beschützen den wenn Klaus es raus bekommen würde mit Elena hätten wir ein ganz großes Problem. Ich stand mit verschränkten Armen vor ihm und war gespannt was er zu berichten hatte.

nach oben springen


Shoutbox
Farberklärungen: Admin’s Mod’s Hybrid Vampire Menschen Hexen Werwölfe sonstige Wesen
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Caroline Forbes
Forum Statistiken
Das Forum hat 146 Themen und 211 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen